Dienstag, 20. Mai 2008

The End!

Über Schlusssätze und so...

Wenn ich weiß, wie mein letzter Satz heißen wird, weiß ich erst, ob es eine gute Geschichte ist oder nicht. Viele Geschichen sind daran gescheitert, sprich nie fertig geschrieben worden, weil mir kein Schlusssatz einfallen wollte. Ich halte das Ende für den wichtigsten Teil, fast noch wichtiger als ein guter Anfang, der natürlich auch nicht zu verachten ist. Und wieder einmal ist es geschafft. Ich habe das letzte Kapitel geschrieben. Noch ist es weit davon entfernt, perfekt zu sein, aber es geht in eine gute Richtung. Heißt das jetzt zwangsläufig, der Roman ist fertig? Oh nein, er ist vielleicht zur Hälfte fertig, wenn überhaupt, aber trotzdem ist der entscheidende Punkt gewonnen und es geht ins Tie Break. Alles, was jetzt folgt, ist eine Draufgabe, denn das Herz der Geschichte, das um und auf, es steckt im ersten und im letzten Satz, und beide sind mir, glaube ich, gut gelungen. Mir bleibt noch eine lange Reise durch den Wald, den Höhepunkt gilt es zu überstehen, die entscheidenden Dialoge müssen noch gesprochen werden. Ist es voreilig, das Ende so früh zu schreiben? Ich glaube nicht, denn Zug entsteht, wenn man ein Ziel hat, dann erst kann man die Reise so richtig genießen... :-)



Samstag, 3. Mai 2008

Rotkäppchen

Preview 1

Gut, also, Zeit für ein erstes Preview. Basis meines zweiten Romans wird Rotkäppchen sein. Schauplatz ist ein kleines Bergdorf, das, richtig, von einem Wald umgeben ist, der natürlich vorkommt. Auch einen bösen Wolf wird es geben, der allerdings keineswegs so einfach zu durchschauen ist wie man das gemeinhin von bösen Wölfen erwartet. Ein Stück Mohnkuchen spielt eine entscheidende Rolle, und ein seltsamer Waldkauz weiß zwar vieles, aber nicht den Weg, dafür kann man die Weisheit, wenn man sie braucht, aus Mimirs Quelle trinken. Aber das ist nur eine Möglichkeit. Und die Einheimischen, so viel sei verraten, haben ein großes, uraltes Geheimnis zu bewahren, das Spuren am Dorffriedhof hinterlässt. Besonders wichtig ist allerdings die Frage, wem man trauen soll, dem Wolf oder den Jägern, zumal bei Mondschein im Wald alles anders aussieht als bei Tageslicht und der Schnüffler sowieso an allem schuld ist...
];-)




Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac