Freitag, 10. Oktober 2008

Monatsgedicht Oktober - 10.10.08


Das große Für Immer

In seinem Abschiedslächeln
Sieht die Hexe es zum ersten Mal,
Und mit Wehmut wendet sie sich ab.
Ihre Augen sind trocken,
Ihre Beine tragen sie,
Sie hat das Ende gut geübt,
Das muss man ihr lassen.
Kein Sprung in ihrem Lächeln,
Keine verstohlene Tränenspur.
Nicht einmal die alte Bitterkeit
Will ihr so recht gelingen.

Die Nachtluft ist septemberweich,
Ein Schauder kriecht ihr ins Genick,
Fasst ihr gewaltsam an den Hinterkopf.
Sie weiß, wenn sie sich umdreht,
Dann hat sie in Ewigkeit verloren,
Das Bild von seinem Fortgehen
Wird ihr immer auf der Netzhaut brennen.

Die Hexe kämpft, sie wehrt sich,
Knetet ihre Fingerknöchel bis es knackt.
Doch im Grunde hat sie längst entschieden.
Einen letzten schmerzhaften Atemzug lang
Beobachtet sie den Schwung seiner Arme,
Lauscht dem Rhythmus seiner Schritte
Und liebt ihn, liebt ihn wie noch nie zuvor.

Related Article:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac