Mittwoch, 1. Juli 2009

Nächste Station!



Live from Starbucks Regent Street III...

Wieder in London. Alles beim Alten, nur mein Hotel ist eine Baustelle (wie übrigens die halbe Stadt), aber wenigstens haben sie den Leicester Square noch nicht in Angriff genommen. Das Wetter hier ist tropisch, während es daheim Überschwemmungen regnet, macht einen die Hitze hier fast bewegungsunfähig. Ich trage meine neue Protagonistin unablässig mit mir herum und beginne, mich in ihrer Haut wohl zu fühlen. Es tut gut, Olivia mal ein wenig zur Seite zu schieben und Platz für meine Neurosen zu machen. Ich sehe mein aktuelles Projekt als eine Art Therapie. Das ist das Gute, wenn man Schriftsteller ist: Man kann Selbstheilung praktizieren.
Heute habe ich im Gainsborough Garden gefrühstückt. Ich versuche, meine Liebe und Aufmerksamkeit gleichberechtigt zwischen Shakespeare und Noel aufzuteilen, aber einer kommt immer zu kurz. Doch je mehr Masse sich in der Innenstadt zusammenballt, desto erholsamer und damit verlockender wird Hampstead! Eine himmlische Vormittagsruhe herrschte im Garten, eine Pilates-Gruppe und eine Siamkatze verbreiteten meditative Friedfertigkeit und zwei Gärtner schnitten hier und dort die Büsche zurecht.
Anschließend, am Weg zum Camden Lock Market, habe ich darüber nachgedacht, wohin mein ganz persönlicher Bus fährt und ob die Richtung stimmt. Wichtig ist, zu wissen, wann man aussteigen muss. Und da gibt es keine bessere Station als London Town!

Related Article:

2 Kommentare:

1668cc hat gesagt…

Na, Schriftstellerinnen mit Neurosen sind sowieso die besten; damit sind 08/15-Charaktere von vornherein so gut wie ausgeschlossen, gell ;-)

Und? Stimmt die Richtung?

Claudia hat gesagt…

Stimmt die Richtung? Gute Frage. Ich habe grad das Gefühl, an der Station darauf zu warten, dass es weiter geht. Alles steht still und in London zB ist das ja mein persönlicher running gag. Ich fahre ja fast nie UBahn, immer nur Bus und egal wann und wo ich auf einen Bus warte, meiner kommt unter Garantie ewig nicht, da kommen eher fünf 10er hintereinander als mein verfluchter 9er zum Piccadilly Circus. Und ich warte, weil, was mach ich am Oxford Circus wenn ich zum Piccadilly will. Aber womöglich ist genau das der Fehler... ;-)

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac