Donnerstag, 2. Dezember 2010

Die letzte Einstellung...

Ein feierlicher Moment, immer wieder: Ich kenne die Abspannmusik!
Das muss ich erklären. Großer Filmfreak der ich bin, ist für mich eine Romanidee erst so richtig fertig, wenn ich mir den Abspann vorstellen kann. Also die letzte Kameraeinstellung und die Musik, die dann einsetzt. Kennt jemand zufällig den Film "Working Girl"? Auf Deutsch "Die Waffen der Frauen", wo sich Melanie Griffith und Sigourney Weaver um Harrison Ford streiten. Da bekommt Melanie Griffith am Ende ihren Herzenswunsch erfüllt, ein eigenes Büro, sie, das Working Girl hat es geschafft, sich hochzuarbeiten. Das erzählt sie am Telefon ihrer besten Freundin. Man sieht die Einstellung eines Großraumbüros. Plötzlich mittendrin reißt eine Frau die Arme in die Höhe und dazu setzt Carly Simon mit "Let the river run, let all the dreamers wake the nation" ein. Gänsehaut, jedes Mal. Und dann sieht man Melanie Griffith in ihrem Büro und die Kamera zoomt weg, aus dem Fenster, dem Gebäude, immer weiter, bis man dieses eine Fenster unter all den Fenstern der Stadt nur noch erahnen kann. Das stärkste Filmende, das ich kenne (vielleicht abgesehen von "O Captain my Captain"!), ich heule jedes Mal und schmiede sofort Pläne, die Welt zu verändern.
Wenn ich eine Geschichte so richtig greifen kann, dann passiert es immer irgendwann, dass ich ein Lied höre und dazu ganz deutliche Bilder sehen kann. Den "Abspann". Bei "Hexendreimaldrei" damals ist mir das mit Thomas Borcherts "Wandering Season" so ergangen. Das perfekte Lied für die Szene, die ich im Kopf hatte. Bei "Jagdzeit" war es "Wise Up" von Aimee Mann und bei "Goldprinz" dieses hier. Und jetzt, beim neuen Projekt "Schreiben nach Olivia"? Das kann ich natürlich noch nicht verraten. Aber heute beim Autofahren irgendwo zwischen Schäffern und Zöbern ist es passiert. Das Lied und dazu die Bilder. Starke, gute Bilder. Für die Fans von Six Feet Under: Wer das Serienende kennt, der wird mich verstehen. Wenn Bilder und Musik zusammen ein Gefühl erzeugen, dann ist das so wunderzauberhaft, dass einem fast das Herz bricht. So und nicht anders wünsche ich mir auch meine Schlüsse, nur dass die Wörter Musik und Bilder in einem sein müssen...


Related Article:

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Let the river run ...
Ich liebe Working Girl! Und das Ende ist genial.
Hab sogar Gänsehaut, wenn ich das hier lese.
Tipp: Video auf Youtube anschauen. Carly Simon, mit Aussschnitten aus Working Girl. Ganz kurz sieht man die Szene, die du meinst.
Gruß, Mara

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac