Dienstag, 1. Februar 2011

Wos no bleibt...

...

„Das ist toll“, sagte mein Mund, der sich seinen gewohnten Sarkasmus krampfhaft verbiss, „es muss schön sein, verstanden zu werden.“

„Ja das ist es. Du wirst es auch einmal erleben. Bestimmt.“

Bestimmt.

Er küsste mich zum Abschied auf beide Wangen und wünschte mir alles Gute.

„Ich mache mir Sorgen um dich.“

Ich zuckte mit den Schultern.

„Du wirst stark sein, oder?“

Ich nickte schwach. Erleichtert drehte er sich um und ging.

Kaum war er um die Ecke gebogen, schaute ich der Welt zu, wie sie mit Lärm und Gepolter in sich zusammenstürzte. Scherben auflesen, das war mein Leben, eine Erkenntnis, zu der ich lieber nicht gekommen wäre. Einen Brautstrauß fangen. Einen Mann verstehen. Einen Ring am Ringfinger tragen. Alles Dinge, die mir wohl nicht bestimmt waren. Ich war eben ein Einzelkind.

(Hexendreimaldrei)



Related Article:

1 Kommentare:

Petra hat gesagt…

Schöner kurzer Text, der ohne Erklärungen auskommt.

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac