Montag, 2. Januar 2012

Jahresrückblick 2011

Von Corinna (Nachtgedanken) geklaut und für rückblicksgeeignet befunden.
Vorherrschendes Gefühl für 2012?
Ist es möglich, dass ich auch einmal im Leben Glück haben könnte?
2011 zum ersten Mal getan?
Mir einen neuen Namen gegeben.
2011 nach langer Zeit wieder getan?
Verliebt.
2011 leider gar nicht getan?
Mit der Transsibirischen Eisenbahn gefahren, Stephen King getroffen, irgendwohin mit dem Fahrrad gefahren.
Wort des Jahres?
1. Ramadley. ;o)
2. Episch (Danke Frau Schlederer!)
3. Pottermore

Zugenommen oder abgenommen?
Erst zu, dann ab, dann zu, dann ...
Stadt des Jahres?
London. Natürlich.
Haare länger oder kürzer?
Lang wachsen lassen und gewellt.
Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Weder noch. Im übertragenen Sinn wohl weitsichtiger geworden. Ich sehe jetzt auch von weitem dick aus.
Mehr ausgegeben oder weniger?
Gleich zuviel. (Corinna, den borg ich mir aus, der ist so treffend)
Höchste Handyrechnung?
Man sollte in London nicht hemmungslos twittern!
Krankenhausbesuche?
Keiner, wie meistens.
Verliebt?
Oh ja.
Getränk des Jahres?
Nespresso. Ich werd womöglich noch zum Kaffeetrinker.
Essen des Jahres?
Cyberraclette. :-)
Most called persons?
Heutzutage skypt frau. Auch mal acht Stunden am Stück. ;-)
Die schönste Zeit verbracht mit?
Herrn PB in HH. Aber mit den Mädels in London war auch alle Male schön! Sonja, Elli, Dina, Victoria, Anja, Corinna ihr wart phan-tastische Stage-Door Begleiterinnen! Und mit Mascha, Thomas, Pebo und Kerstin im Schreibexil war ein kleines Paradies! :-)
Die meiste Zeit verbracht mit?
Madame Grisou La Belle.
Song des Jahres?
Da gibt es gar keinen Zweifel.


CD des Jahres?
Tim Prottey-Jones "More with every line" und Scott Alan "Keys".
Buch des Jahres?
Ich habe selten so wenig gelesen wie in diesem Jahr. :-(
Film des Jahres?
Harry Potter Deathly Hallows Part Two. Das Ende einer Ära. 
Konzert/Oper  des Jahres?
Selbstverständlich Love Never Dies, dicht gefolgt von Phantom 25th und Les Mis. 
TV-Serie des Jahres?
LOST!!!
Erkenntnis des Jahres?
Ich bin ein Gryffindor!
Drei Dinge auf die ich gut hätte Verzichten können?
1. Dass es drei ganz besonderen Freundinnen so furchtbar schlecht ging. Elli, Gabi, Susanne, ihr seid so toll und ich hab euch so lieb!

2. Meine Stimme auf der Leipziger Buchmesse.
3. Diesen beschissenen Brief.





















Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Wieder mit Frau Müller zu arbeiten. Eine harte, manchmal gnadenlose aber grandiose Lektorin, die meinen Texten so unglaublich gut tut.
Schlimmstes Ereignis?
Der Tag als ich den Frosch endgültig an die Wand werfen musste und er sich doch nicht in einen Prinzen verwandelt hat, so sehr ich die Wand auch angeschrien und angeheult habe.
Schönstes Ereignis?
Siehe Punkt 3, 13 und 17.
2011 war mit einem Wort?
phantomastisch!


Related Article:

1 Kommentare:

Sonja hat gesagt…

Jaaa, London war super!
"What if Pottermore sorts me in the wrong house?" ist eindeutig mein Lied des Jahres ;)

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac