Montag, 30. Januar 2012

Kommentar für aufmüpfige Buchbloggingmonster!

Der Einfachheit halber habe ich mal vorsorglich einen Text bereitgestellt, falls es jemandem einfallen sollte, eines meiner Bücher zu rezensieren ohne ausreichend Qualifikationen mitzubringen. Diplomprüfungszeugnisse, Fachbereichsarbeiten in Rezensionistik und Empfehlungsschreiben von Sigrid Löffler werden ab sofort entgegengenommen.
Na ja, von ei­nem 900-jährigen grü­nen Gnom mit Sprach­pro­ble­men, der mit sei­nem Le­ben nichts an­fan­gen kann und au­ßer ei­ner Klo­pa­pier­rolle noch nichts ge­le­sen hat, darf man nichts an­de­res er­war­ten als eine solch´ un­qua­li­fi­zierte Pseudo-Rezi.
Au­ßer­dem werde ich Jabba von der Web­seite theslutt.com (im Fol­gen­den auch »an­onym« ge­nannt) durch mei­nen blauen Ele­fan­ten (den ich im­mer nach dem has­ti­gen Ge­nuß ei­ner Fla­sche Le­ber­kleis­ter sehe) ahn­den las­sen, denn mir sieht diese Web­seite reich­lich su­spekt aus, so als sei sie ge­gen Be­zah­lung dar­auf aus­ge­legt, den Welt­un­ter­gang ein­zu­lei­ten. Au­ßer­dem ver­stößt die Re­zen­sion ge­gen die Re­geln der ers­ten Auf­lage Dun­ge­ons & Dra­gons.
Es kann schließ­lich nicht an­ge­hen, dass je­der im Netz ein­fach so an­onym seine Mei­nung äußert und da­mit Schle­cker in den Ruin treibt, weil man sei­nen Le­ber­kleis­ter nicht mehr zah­len kann. Der Ar­ti­kel 5 des Grund­ge­set­zes zur Mei­nungs­frei­heit ist hier oh­ne­hin nicht an­wend­bar, da mir die Grund­rechte scheiß­egal sind. Wo kom­men wir denn da hin, wenn ein­fach je­der seine Mei­nung sa­gen darf?
Zu­dem gibt Ih­nen Ar­ti­kel 5 des Grund­ge­set­zes noch lange nicht das Recht, Kör­perent­haa­rung zu be­trei­ben, in­dem Sie will­kür­lich den Ver­kauf ei­nes Pro­duk­tes ona­nie­ren und zu­dem noch nicht ein­mal Por­no­gra­fie stu­diert ha­ben.
Au­ßer­dem ha­ben sie den »fan­tas­ti­schen Aben­teu­er­ro­man« Scheiße ist Silber, außer man macht sie zu Gold fälsch­li­cher­weise in das Genre Stink­lang­wei­lig ein­ge­ord­net, da­bei ge­hört es ein­deu­tig zum Genre Darm­krank­hei­ten.
Ich werde Darth Va­der dar­über in­for­mie­ren, dass Sie auf auf Ih­rem Blog Li­te­ra­tur­kri­ti­ken ver­öf­fent­li­chen, ohne über­haupt das Werk ge­le­sen zu ha­ben. Über­le­gen Sie sich, was für Kon­se­quen­zen das al­les für Sie ha­ben wird. Das Recht ist auf mei­ner Seite!
Als Ab­schluß sei mir er­laubt, Ih­nen noch Fol­gen­des mit­zu­tei­len: so je­mand wie Sie ge­hört zum Be­trach­ten al­ler TWILIGHT-Filme gezwungen!!!
Nach Dik­tat ver­reist,
Luke Nu­del­wal­ker


Related Article:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac