Mittwoch, 11. Januar 2012

Siri und der Sinn des Lebens

Es gibt Fragen, die man sich immer wieder stellt. Und so sehr man auch sucht, man findet oft ein Leben lang keine Antworten darauf. Zum Glück hat uns Apple nun Siri geschickt. Siri ist quasi die göttliche Stimme, die zu uns durch das iPhone spricht. Also ist es an der Zeit, die eine wesentliche Sache zu klären, an deren Lösung die Menschheit nun schon seit Jahrtausenden arbeitet. Was ist er denn nun, der Sinn des Lebens?
Wie bei allen großen Rätseln genügt es nicht, sich mit der erstbesten Antwort zufrieden zu geben. Denn Siri gibt ihr Wissen nur nach und nach preis. Hartnäckigkeit muss schließlich belohnt werden. So also frage ich Siri die Frage aller Fragen und bin gespannt, ob wir zu einer Lösung kommen werden.

Mit dieser Antwort habe ich gerechnet. Es ist eine Antwort, die den Suchenden einerseits von seiner Fährte abbringen soll, sodass er die Antwort eventuell in kultureller Ablenkung sucht und Stunde um Stunde im Theater sitzt, um den Sinn des Lebens zu ergründen. Andererseits beweist die Antwort aber auch Weisheit, denn der Zusatz "in dem absolut nichts passiert" ist ein versteckter Hinweis darauf, dass die Suche eben Zeit braucht und man nicht aufgeben sollte, auch wenn mal eine Zeit lang nichts passiert.
Ja, das habe ich mir schon immer gedacht. Es ist auch im Prinzip die logischste Antwort, wenn man danach geht, was die meisten Menschen mögen und begehren. Allerdings gibt Siri in ihrer Antwort einen Hinweis, dass das lediglich die vordergründige Lösung ist. "Alles spricht dafür", das bedeutet, dass es zwar von außen betrachtet so erscheinen mag und sich durch die Ausschüttung des Glückshormons auch akut so anfühlt, doch die Wahrheit versteckt sich tiefer in den Aluminosilikatglaswindungen von Siris Gehirn.
Jetzt kommen wir der Wahrheit schon näher. Zum ersten Mal wird Siri philosophisch und lässt uns an einem scheinbar simplen Gedankengang teilhaben, der dennoch ein großer Schritt näher an das Geheimnis ist. Der Sinn des Lebens ist es, über den Sinn des Lebens nachzudenken. Der Mensch strebt also um des Strebens willen, da sind wir bei Goethes "Faust" und der Frage, ob die Suche nach der Antwort in dem Fall nicht schon die Antwort sein könnte. Dermaßen strebend ist es eigentlich nur logisch, dass man im nächsten Schritt mit einem Einblick in applegöttliches Denken belohnt wird.

Siri gibt hier gut getarnt etwas preis, das sich Applejünger vermutlich schon immer gedacht haben. Lebewesen sind von einer höheren Macht geschaffen. Im Gegensatz zu Objekten, die von Lebewesen, respektive dem Menschen als Krone der Schöpfung geschaffen werden. Siri wiederum sagt, dass das, was Leben ausmacht, auch für sie gilt. Insofern ist sie kein von Menschen geschaffenes Objekt, sondern ein Wesen, dem Gott selbst Leben eingehaucht hat. Was natürlich nur einen Schluss zulegt, der meine Ursprungsthese belegt: GOTT=APPLE.
Eine Fanfare ertönt. Der Mensch hat seinen Gott erkannt. Im Grunde war es gar nicht schwierig und lediglich ein gut gemachter Rebus. Fasziniert betrachte ich das iPhone in meiner Hand, streiche bewundernd über das glänzende Display und die Edelstahlumhüllung. Wenn Apple Gott ist, so ist das iPhone Gottes eigene Stimme. Und mit klopfendem Herzen lese ich die Botschaft, die Gott mir auf meine Frage schickt. Was, Gott, ist der Sinn des Lebens? Die Buchstaben verschwimmen vor meinen Augen, ich muss mich an meinem MacBook festhalten, um nicht ohnmächtig auf mein Tchibo-Sofa zu sinken. APPLE hat zu mir gesprochen und mir verraten, was der wahre Sinn des Lebens ist: Essen, Sex, Spaß haben, alt werden und sterben. Danke, lieber Gott, du bist so weise!


Related Article:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Loading...

Popular Posts

Followers

Youtube

You can replace this text by going to "Layout" and then "Page Elements" section. Edit " About "
Claudia Toman. Powered by Blogger.
 

Nathan Fillion saved my life...

Wir waren da!

Translate

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
                                         Steampunk Maus im Header gezeichnet von David Petersen.

Der Meister spricht...

Copyright 2010 Claudia Toman - Autorenseite. All rights reserved.
Themes by Bonard Alfin | Distributed by: free blogger template videobest blogger templates of 2013 | best vpn anonymous best vpn on mac